Müdigkeit und Abgeschlagenheit

Allgemeine Informationen

Definition 1

  • Subjektives Empfinden von Müdigkeit, das in verschiedenen Formulierungen von Patienten vorgetragen wird: Schlappheit, Mangel an Energie, Erschöpfung, Ermüdung, frühe Ermüdbarkeit, Schläfrigkeit, Einschlafneigung tagsüber etc.
  • Verschiedene qualitative Komponenten sind zu berücksichtigen:
    • emotionale (Unlust, Motivationsmangel, enge Verbindung zu Traurigkeit bzw. niedergedrückter Stimmung, verminderte affektive Schwingungsfähigkeit)
    • kognitive (verminderte geistige Aktivität bzw. Leistungsfähigkeit)
    • Verhaltenaspekte („Leistungsknick“)
    • körperliche Aspekte (z. B. muskuläre Schwäche).
  • Eine große Anzahl von biologischen, seelischen und sozialen Ursachen kommt infrage, oft in Kombination.
    • darunter eindeutige seelische und körperliche Störungen oder Belastungen
    • Oft lässt sich jedoch keine definitive Ursache definieren.
  • Das chronische Müdigkeitssyndrom (CFS, Chronic Fatigue Syndrome), für das derzeit große Unsicherheiten hinsichtlich Ursachen und Behandlungsmöglichkeiten bestehen, ist nicht mit dem Symptomkomplex „Müdigkeit“ gleichzusetzen.

Differenzialdiagnosen

Anamnese

Klinische Untersuchung

Ergänzende Untersuchungen

Maßnahmen und Empfehlungen

Patienteninformationen