Fischallergie, Ernährungsberatung

Allgemeine Informationen

  • Für Kinder mit Nahrungsmittelallergien ist es empfehlenswert, ihnen vor dem zweiten Lebensjahr keinen Fisch zu geben.
  • Wenn das Kind gegenüber Kabeljau allergisch ist, empfiehlt es sich, alle Arten von Fisch zu vermeiden.
  • Bei erwachsenen Fischallergikern reagiert ungefähr die Hälfte auf alle Arten von Fisch.
  • Andere Betroffene vertragen Fischarten wie Lachs, Forelle, Makrele und Süßwasserfische.
  • Einige hochempfindliche Fischallergiker reagieren auch auf den durch das Kochen der Fische entstehenden Dampf. 
  • Vorsicht auch bei Leberpasteten: Sie können unter Umständen Fisch (Sardellen) enthalten.
  • Personen, die keinen Fisch vertragen, essen oft mehr Fleisch. Durch vegetarische Gerichte können die Mahlzeiten abwechslungsreicher gestaltet werden.

Konsequenzen für die Ernährung

Weitere Informationen

Patienteninformationen