Gewürzallergie, Ernährungsberatung

Allgemeine Informationen

  • Aromen und alle Arten von Kräutern, Muskatnuss, Kardamom, Ingwer, Kurkuma, Paprika, Anis, Basilikum, Dill, Zimt, Kümmel, Muskatnuss, Oregano, Petersilie, Vanille und Gewürzmischungen wie asiatische Currys und Masalas können Reaktionen auslösen.
  • Es können auch Reaktionen auf Gewürzzubereitungen wie „Gastromat“, „Aromat“ und „Grillkräuter“ auftreten.
  • Senf stellt in Nordeuropa offenbar ein ungewöhnliches Allergen dar, während in Südeuropa eine größere Anzahl von schweren Reaktionen auf Senf beobachtet wurde. Eine anaphylaktische Reaktion auf Senf wurde erstmals im Jahr 1980 beschrieben.
  • Salz und Pfeffer werden von den meisten Menschen gut vertragen, aber Kräuter und Gewürzmischungen können Reaktionen auslösen.

Kreuzallergie

Weitere Informationen

Patienteninformationen