Chalazion (Hagelkorn)

Das Chalazion ist eine normalerweise schmerzlose, kugelförmige Schwellung am oberen oder unteren Augenlid, die auf einer Verstopfung oder früheren Entzündung der Talgdrüsen im Bereich des Lidrands beruht.

Willkommen auf den Seiten der Deximed-Patienteninformationen!

Unsere Patienteninformationen in laiengerechter Sprache stehen Ihnen auch ohne ein Abonnement zur Verfügung.

Sind Sie Arzt? Dann testen Sie unsere Experteninformationen 30 Tage lang kostenlos.

Deximed – Deutsche Experteninformation Medizin – ist ein unabhängiges Arztinformationssystem mit Fokussierung auf die primärärztliche Versorgung. Evidenzbasierte und regelmäßig aktualisierte Artikel zu allen medizinischen Gebieten zeichnen Deximed aus.

30 Tage kostenlos testen!

Zusammenfassung

  • Definition: Das Chalazion (Hagelkorn) ist eine meist schmerzlose, kugelförmige Schwellung am oberen oder unteren Augenlid, die auf einer Verstopfung oder früheren Entzündung der Talgdrüsen im Bereich des Lidrands beruht.
  • Häufigkeit: Es handelt sich um eine häufige Erkrankung.
  • Symptome: Ein Hagelkorn kann zu gewissen Beschwerden beim Blinzeln führen, ist normalerweise aber schmerzlos.
  • Befunde: Abgesehen von der kugelförmigen Schwellung sind Auge und Augenlid normal.
  • Diagnostik: Es existieren keine speziellen diagnostischen Tests.
  • Therapie: Zur Eigenbehandlung können mehrmals täglich sehr warme Kompressen auf die betroffene Stelle gelegt werden. Ein Augenarzt kann das Chalazion bei Bedarf mit Kortisoninjektionen behandeln oder mit einem kleinen Eingriff entfernen.

Was ist ein Chalazion?

Das Chalazion, umgangssprachlich auch als Hagelkorn bezeichnet, ist eine kugelförmige, schmerzlose und nicht-entzündliche Schwellung am oberen oder (häufiger) unteren Augenlid. Die Schwellung kann die Größe einer Erbse erreichen.

Häufigkeit

Es handelt sich um eine häufige Erkrankung, die insbesondere bei Personen mit wiederholten Entzündungen im Bereich des Augenlids oder des Lidrands vorkommt.

Ursachen

Normalerweise beruht das Chalazion auf einer früheren akuten Entzündung des Lidrands (Gerstenkorn/Hordeolum) oder einer verstopften Talgdrüse. Eine aktive bakterielle oder virale Entzündung liegt nicht vor, vielmehr handelt es sich um eine chronische Entzündungsreaktion (Granulom) oder um Narbengewebe von einer vorangegangenen bakteriellen Entzündung.

Symptome und Beschwerdebilder

Das Chalazion äußert sich in Form einer kugelförmigen Schwellung am Augenlid, die anfangs gerötet sein kann und möglicherweise leicht schmerzt, ehe Rötung und Schmerz schließlich zurückgehen.

Diagnostik

Spezielle diagnostische Tests zum Nachweis eines Chalazions existieren nicht, es ist allerdings so häufig, dass die meisten Ärzte es problemlos auf den ersten Blick erkennen.

Therapie

In vielen Fällen bilden sich kleine Hagelkörner von allein zurück.

Zur Eigenbehandlung können 2- bis 3-mal täglich für einen Zeitraum von 5–10 Minuten sehr warme Kompressen auf die betroffene Stelle gelegt werden. Tauchen Sie ein sauberes Tuch oder einen Waschlappen in warmes Wasser und bedecken Sie das betroffene Auge damit. Wärmen Sie die Kompresse erneut auf, wenn Sie merken, dass sie abkühlt. Die gesamte Behandlung sollte etwa 10 Minuten dauern.

Falls das Chalazion sehr groß ist, nicht zurückgeht oder Beschwerden verursacht, kann der Augenarzt entweder Kortison injizieren oder es in einem kleinen operativen Eingriff entfernen.

Verlauf und Prognose

Ein Chalazion ist harmlos, kann allerdings als kosmetisch störend empfunden werden. Große Chalazione können das Zwinkern oder Schließen der Augen erschweren. Lässt sich ein Chalazion mit den genannten Maßnahmen nicht behandeln, kann eine Gewebeprobe der Schwellung sinnvoll sein, um eine Krebserkrankung auszuschließen. Leidet ein Patient häufiger an einem Chalazion, so kann dies ein Hinweis auf Diabetes mellitus sein.

Autoren

  • Susanne Meinrenken, Dr. med., Bremen