Polyglobulie

Allgemeine Informationen

Definition

  • Die Polyglobulie auch Polyzythämie bzw. sekundäre Erythrozytose, geht mit einem Anstieg von Hb, Erythrozygten und Hkt über die Normgrenze einher.1
  • Erythrozytose wird definiert ab einem Hb 18,5 g/dl bei Männern, oder einem MCV ab 0.52 fl, bei Frauen ab einem Hb von 16,5 g/dl und einem MCV von 0.48 fl2
  • Normwerte für Erythrozten:
    • 18–120 Jahre: 3,8–5,0/pl (weiblich und männlich)

Differenzialdiagnose

Anamnese

Klinische Untersuchung

Ergänzende Untersuchungen

Maßnahmen und Empfehlungen