Typ-2-Diabetes

Zusammenfassung

  • Definition:Erkrankung mit erhöhtem Blutzuckerspiegel infolge einer Insulinresistenz und/oder eines relativen Insulinmangels.
  • Häufigkeit:Prävalenz in Deutschland knapp 10 %, Inzidenz von etwa 500.000 neuen Fällen pro Jahr.
  • Symptome:Zu Beginn der Erkrankung meist kaum Symptome. Im weiteren Krankheitsverlauf führt der erhöhte Blutzuckerspiegel zu Polyurie, Durst und Gewichtsverlust.
  • Befunde:Im frühen Stadium liegen meist kaum oder keine klinischen Befunde vor.
  • Diagnostik:Diagnosestellung anhand einer wiederholt nüchtern gemessenen Plasmaglukose ≥ 126 mg/dl (7,0 mmol/l), ggf. auch anhand mindestens zweier HbA1c-Werte ≥ 6,5 % (HbA1c aus Kostengründen nicht als primärer Suchtest empfohlen).
  • Therapie:Immer Lebensstiländerung mit u. a. Gewichtsabnahme bei Übergewicht, vermehrter körperlicher Aktivität und Raucherentwöhnung. Bei unzureichendem konservativem Therapieansprechen ist Metformin das Medikament der 1. Wahl. Weitere orale Antidiabetika und Insulin sind als Therapiereserven verfügbar.

Allgemeine Informationen

Definition

  • Als Diabetes mellitus bezeichnet man eine Gruppe von Stoffwechselerkrankungen, die alle durch Hyperglykämie infolge von Störungen der Insulinsekretion und/oder der Insulinwirkung gekennzeichnet sind.2
  • Als Diabetes mellitus Typ 2 (DMT2) wird die Form des Diabetes bezeichnet, die durch Insulinresistenz in Verbindung mit eher relativem als absolutem Insulinmangel gekennzeichnet ist. 2
  • Der DMT2 ist eine multifaktoriell bedingte Erkrankung, deren Genese, Auswirkungen, Folgekomplikationen und Therapieansätze auch heute noch Gegenstand intensiver Forschung sind.
  • Gerade beim DMT2 sind in den letzten Jahren viele als sicher geglaubte Aussagen und Therapieschemata revidiert worden. Auch in Zukunft wird dieses globale Phänomen sicher Gegenstand weiterer Forschungen bleiben, sodass weiterhin mit einer Veränderung der Therapieempfehlungen zu rechnen ist.

Diagnostik

Therapie

Verlauf, Komplikationen und Prognose

Verlaufskontrolle

Diabetes und Straßenverkehr

Patienteninformationen

Weitere Informationen

Videos

Illustrationen

Quellen