Typ-2-Diabetes

Zusammenfassung

  • Definition: Eine Erkrankung, die durch einen erhöhten Blutzuckerspiegel infolge einer Insulinresistenz und/oder eines relativen Insulinmangels gekennzeichnet ist. Sie ist mit Übergewicht assoziiert.
  • Häufigkeit: Die Prävalenz liegt zwischen 5–7 % der Bevölkerung in Deutschland und nimmt mit dem Alter zu. In einigen Ländern liegt die Prävalenz noch deutlich höher. In den letzten Jahrzehnten kam es weltweit zu einer stetigen Zunahme der Diabetesfälle.
  • Symptome: Zu Beginn der Erkrankung meist keine oder nur vage Symptome; im weiteren Krankheitsverlauf führt der erhöhte Blutzuckerspiegel zu Polyurie, Durst und Gewichtsverlust.
  • Befunde: Im frühen Stadium liegen meist kaum oder keine klinischen Befunde vor.
  • Diagnostik: Die Diagnose kann anhand einer wiederholt nüchtern gemessenen Plasmaglukose ≥ 126 mg/dl (7,0 mmol/l), ggf. auch anhand mindestens zweier HbA1c-Werte  gestellt werden.
  • Therapie: Verringerung des Körpergewichts, vermehrte körperlicher Aktivität, Diät, orale Antidiabetika und in manchen Fällen Insulintherapie.

Allgemeine Informationen

Definition

  • Der Diabetes mellitus ist eine chronische Stoffwechselerkrankung mit vielfältigen Ursachen, die durch eine chronische Hyperglykämie und Störungen des Kohlenhydrat-, Fett- und Eiweißstoffwechsels gekennzeichnet ist.
  • Der Diabetes wird durch eine gestörte Insulinausschüttung, eine eingeschränkte Wirkung des Insulins oder eine Kombination von beidem hervorgerufen.
  • Der Typ-2-Diabetes ist durch eine unterschiedlich stark ausgeprägte Insulinresistenz und einen relativen Insulinmangel gekennzeichnet.
  • Der Typ-2-Diabetes mellitus ist eine multifaktoriell bedingte Erkrankung, deren Genese, Auswirkungen, Folgekomplikationen und Therapieansätze auch heute noch Gegenstand intensiver Forschung sind. Dies spiegelt sich in sich wandelnden Therapieempfehlungen wider, die immer nur so gut sein können wie der aktuelle Stand der Forschung.
  • Gerade beim Typ-2-Diabetes sind in den letzten Jahren viele als sicher geglaubte Aussagen und Therapieschemata revidiert worden. Auch in Zukunft wird dieses globale Phänomen sicher Gegenstand weiterer Forschungen bleiben, sodass auch weiterhin im Verlauf mit einer Veränderung der Therapieempfehlungen zu rechnen ist.

Diagnostik

Therapie

Verlauf, Komplikationen und Prognose

Verlaufskontrolle

Diabetes und Straßenverkehr

Patienteninformationen

Weitere Informationen

Video

Illustrationen

Quellen