Sonnenbrand, Erste Hilfe

Sonnenbrand führt zu Schmerzen, Hautrötungen, Schwellungen, Juckreiz und manchmal auch Bläschen.

Deximed – Deutsche Experteninformation Medizin

"Deximed ist für mich eine große Hilfe, um im Praxisalltag schnell aktuelles Wissen zur Therapie oder Diagnostik nachschlagen zu können. Die übersichtliche Struktur ermöglicht es, sogar im Patientenkontakt rasch etwas nachzulesen." - PD Dr. med. Guido Schmiermann, Facharzt für Allgemeinmedizin, Bremen

Deximed ist ein unabhängiges Arztinformationssystem mit Fokussierung auf die primärärztliche Versorgung. Evidenzbasierte und regelmäßig aktualisierte Artikel zu allen medizinischen Gebieten zeichnen Deximed aus.

Mehr erfahren

Was ist das?

  • Symptome eines Sonnenbrands entstehen normalerweise im Laufe weniger Stunden nach dem Aufenthalt in der Sonne.
  • Ein Sonnenbrand verursacht Schmerzen, Rötungen, Schwellungen, Juckreiz und manchmal auch Bläschen. 
  • Wenn große Hautflächen betroffen sind, können allgemeine Symptome wie Kopfschmerzen, Fieber und Erschöpfung hinzukommen (beachten Sie auch die Informationen zum Hitzschlag).

Erste-Hilfe-Maßnahmen

  1. Gehen Sie aus der Sonne.
  2. Nehmen Sie ein kaltes Bad oder eine kalte Dusche.
  3. Tragen Sie mehrfach täglich eine Aloe-vera-Lotion oder eine ähnliche kühlende Lösung/Salbe auf.
  4. Lassen Sie möglicherweise entstandene Bläschen intakt, um die Heilung zu beschleunigen und Infektionen zu verhindern. Wenn Bläschen aufplatzen, tragen Sie Wundsalbe auf die Wundränder auf. Decken Sie den Bereich mit steriler Gaze ab.
  5. Falls nötig, nehmen Sie ein Schmerzmittel, z. B. Paracetamol oder Ibuprofen.
  6. Tragen Sie bei besonders schmerzhaftem Sonnenbrand eine milde kortisonhaltige Salbe auf.
  7. Falls sich auf dem sonnenverbrannten Bereich Blasen bilden oder Sie andere rasch einsetzende Beschwerden wie Ausschlag, Juckreiz oder Fieber erleben, wenden Sie sich an einen Arzt.

Weitere Informationen

Autoren

  • Martina Bujard, Wissenschaftsjournalistin, Wiesbaden

Literatur

Dieser Artikel basiert auf dem Fachartikel Lichtdermatosen. Nachfolgend finden Sie die Literaturliste aus diesem Dokument.

  1. Altmeyer. Lichtdermatosen, Übersicht. Enzyklopädie der Dermatologie. Spinger. 2017. www.enzyklopaedie-dermatologie.de
  2. Lehmann P, Schwarz T. Lichtdermatosen. Diagnostik und Therapie. Dtsch Arztebl Int 2011; 108(9): 135-41; DOI: 10.3238/arztebl.2011.0135. www.aerzteblatt.de
  3. Altmeyer. Dermatitis solaris. Enzyklopädie der Dermatologie. Spinger. 2017. www.enzyklopaedie-dermatologie.de
  4. Altmeyer. Lichtdermatose, polymorphe. Enzyklopädie der Dermatologie. Springer. 2017. www.enzyklopaedie-dermatologie.de
  5. Scheinfeld NS. Polymorphous light eruption. Medscape, last updated Mar 23, 2017. emedicine.medscape.com
  6. Hönigsmann H. Polymorphous light eruption. Photodermatol Photoimmunol Photomed. 2008 Jun. 24(3):155-61. www.ncbi.nlm.nih.gov
  7. Lugovic Mihic L, Bulat V, Situm M, Cavka V, Krolo I. Allergic hypersensitivity skin reactions following sun exposure. Coll Antropol. 2008 Oct. 32 Suppl 2:153-7. www.ncbi.nlm.nih.gov
  8. Altmeyer. Phototoxische Dermatitis. Enzyklopädie der Dermatologie. Spinger. 2017. www.enzyklopaedie-dermatologie.de
  9. Altmeyer. Photoallergisches Ekzem. Enzyklopädie der Dermatologie. Spinger. 2017. www.enzyklopaedie-dermatologie.de
  10. Provost TT, Watson R, Simmons-O'Brien E. Significance of the anti-Ro (SS-A) antibody in evaluation of patients with cutaneous manifestations of a connective tissue disease. J Am Acad Dermatol 1996;35:147-169. PubMed
  11. Ferguson J. Photosensitivity due to drugs. Photodermatol Photoimmunol Photomed 2002;18:262-269. PubMed
  12. Morison WL. Photosensitivity. N Engl J Med 2004; 350: 1111-7. PubMed
  13. Elpern DJ, Morison WL, Hood AF. Papulovesicular light eruption: a defined subset of polymorphous light eruption. Arch Dermatol 1985;121:1286-1288. PubMed
  14. Patel DC, Bellaney GJ, Seed PT, McGregor JM, Hawk JLM. Efficacy of short-course oral prednisolone in polymorphic light eruption: a randomized controlled trial. Br J Dermatol 2000; 143: 828-831. PubMed
  15. Duteil L, Queille-Roussel C et al. A randomized, controlled study of the safety and efficacy of topical corticosteroid treatments of sunburn in healthe volunteers. Clin Exp Dermatol 2002; 27: 314-8. PubMed
  16. Han A, Maibach HI. Management of acute sunburn. Am J Clin Dermatol 2004; 5: 39-47. PubMed
  17. Mackley CL, Marks Jr JG. Lidocaine Hydrochloride. American journal of contact dermatitis 2003; 14: 221-3. PubMed