Körperliche Aktivität und Atemwegserkrankungen, Asthma und Allergie

Allgemeine Informationen

  • Es besteht ein enger Zusammenhang zwischen körperlicher Aktivität und Atemwegserkrankungen.
  • Zum Teil ruft körperliche Aktivität Symptome bei speziellen Atemwegserkrankungen hervor, zum Teil kann körperliche Aktivität zusätzlich zu anderen krankheitsverursachenden Faktoren eine Atemwegserkrankung auslösen.
  • Körperliche Aktivität fordert die Atemwege, und bei vielen Atemwegserkrankungen können die Krankheitsprozesse in den Atemwegen die Möglichkeiten einer körperlichen Lebensweise einschränken
  • Andererseits machen körperliche Aktivitäten und Spiel einen erheblichen Anteil an der natürlichen Lebensweise von Kindern aus, und man sollte den Kindern helfen, körperliche Aktivität zu meistern.
  • Bei einigen Erkrankungen macht dies den überwiegenden Teil der Behandlung aus.
  • Eine wichtige Fragestellung ist:
    • Kann körperliche Aktivität den Krankheitszustand oder die Fähigkeit zur Bewältigung der Krankheit verbessern, oder kann körperliche Aktivität den Krankheitszustand negativ beeinflussen?

Anstrengungsbedingtes Asthma

Körperliche Aktivität und die Entwicklung von Asthma

Verbessert körperliche Aktivität Asthma?

Training und weitere chronische Lungenerkrankungen

Schlussfolgerung

Empfehlungen

Patienteninformationen