Körperliche Aktivität bei Übergewicht und Adipositas

Allgemeine Informationen

Definition von körperlicher Aktivität

  • In der internationalen Literatur wird körperliche Aktivität definiert als „jegliche körperliche Bewegung, die von der Skelettmuskulatur ausgelöst wird und zu einer wesentlichen Erhöhung des Energieverbrauchs gegenüber dem Ruhezustand führt.“
  • Dementsprechend werden Menschen, die sich sowohl im Beruf als auch in der Freizeit wenig bewegen, viel sitzen/liegen und weitestgehend motorisierte Transport- und Hilfsmittel verwenden, als körperlich inaktiv bezeichnet.
  • Körperliche Inaktivität wird zusammen mit ungesunder Ernährung weltweit als Hauptursache für Adipositas angesehen.1
  • Körperliche Aktivität ist eine der wichtigsten Säulen in der Behandlung der Adipositas: Sowohl zur Prävention als auch zur Gewichtsreduktion und zu einer langfristigen Gewichtsoptimierung ist eine Zunahme der körperlichen Aktivität unverzichtbar.2
  • In Deutschland ist der Anteil der körperlich Aktiven in den letzten Jahren signifikant gestiegen, trotzdem achtet nur etwa ein Drittel der Erwachsenen auf ausreichende Bewegung.3

Auswirkungen von körperlichem Training

Körperliche Aktivität in Kombination mit Ernährungsumstellung

Kontraindikationen für körperliche Aktivität13

Übergewicht und körperliche Fitness

Aufbau des Trainings

Mögliche Nebenwirkungen von körperlicher Aktivität

Zusammenfassung

Patienteninformationen