Fibroadenom in der Brust

Zusammenfassung

  • Definition:Gutartiger Tumor in der weiblichen Brust
  • Häufigkeit:Tritt primär in der Altersgruppe von 15–35 Jahren auf. Die Prävalenz wird mit ca. 2 % pro Jahr angegeben. Bei ca. 20 % kommen in einer oder beiden Brüsten multiple Fibroadenome vor.
  • Symptome:Knoten in der Brust
  • Befunde:In einer jungen Brust wird ein Fibroadenom bei der Palpation als runde oder längliche, feste, abgegrenzte, mobile Raumforderung getastet. Bei älteren Frauen kann der Knoten weniger mobil sein, evtl. wird er als steinharte Neubildung getastet und lässt sich nur schwierig von einem malignen Tumor unterscheiden.
  • Diagnostik:Tripeldiagnostik mit klinischer Untersuchung, Bilddiagnostik und Stanzbiopsie führt zur Diagnose.
  • Therapie:Ein asymptomatisches Fibroadenom bedarf meist keiner Behandlung. Bei einigen Patientinnen kann ein operativer Eingriff indiziert sein.

Allgemeine Informationen

Definition

  • Ein Fibroadenom ist ein gutartiger Tumor in der weiblichen Brust, der aus glandulärem sowie aus fibrösem Gewebe besteht.
  • Er wird als eine proliferative Läsion aufgefasst.1
  • Die Größe variiert, liegt aber im Durchschnitt bei 1–3 cm.
  • 9 von 10 neuen Knoten in der Brust prämenopausaler Frauen sind gutartig.2

Diagnostik

Therapie

Verlauf, Komplikationen und Prognose

Patienteninformationen