Ovarialzyste

Zusammenfassung

  • Definition:Flüssigkeitsgefüllter Hohlraum des Ovars. Eine Ovarialzyste kann aus einer oder mehreren Kammern bestehen und einen serösen oder mukösen Inhalt aufweisen.
  • Häufigkeit:Relativ häufig, ca. 10 % prämenopausal und ca. 7 % postmenopausal.
  • Symptome:Meist asymptomatisch, können aber auch Drucksymptome verursachen oder zu akuten Komplikationen in Form von Ruptur, Blutung, Torsion führen.
  • Befunde:Können zufällig bei gynäkologischen Untersuchungen als palpierbare Raumforderung entdeckt werden.
  • Diagnostik:Diagnose durch Ultraschall.
  • Therapie:Meist zunächst abwartende Therapie. Patientinnen mit Zysten unklarer Dignität, insbesondere postmenopausale Frauen mit größeren und komplexen Zysten, werden jedoch zum Ausschluss eines Malignoms operiert.

Allgemeine Informationen

Definition

  • Zumeist gutartige, flüssigkeitsgefüllte Hohlräume, die von den Ovarien ausgehen.1

Diagnostik

Therapie

Verlauf, Komplikationen und Prognose

Verlaufskontrolle

Patienteninformationen

Illustrationen