Otitis externa

Zusammenfassung

  • Definition: Entzündung der Haut des Gehörgangs. Die akute Form hat zumeist eine bakterielle Ursache. Die chronische Form kann eine Mischung von Ekzemen und Infektionen mit Bakterien oder Pilzen sein.
  • Häufigkeit: Eine häufige Erkrankung in der Hausarztpraxis; am häufigsten bei älteren Kindern und Jugendlichen sowie oft bei Schwimmern.
  • Symptome: Typisch sind Juckreiz oder Beschwerden bzw. Schmerzen im Gehörgang. Oft kommt es zu einer Sekretion und dem Gefühl eines verstopften Gehörgangs sowie zu einer Beeinträchtigung des Hörvermögens, in der Regel einseitig.
  • Befunde: Sekretion aus dem Gehörgang; die Haut des Gehörgangs ist rot und entzündet. Typisches Anzeichen ist der Tragus-Druckschmerz.
  • Diagnostik: Erfolgt auf Grundlage der Inspektion. U. U. ist ein Abstrich zur bakteriologischen Untersuchung angezeigt.
  • Therapie: Spülung, Reinigung und eine Lokaltherapie mit Antibiotika und/oder Kortisontropfen bei einem komplikationslosen Krankheitsverlauf; systemische Antibiotika sind bei Phlegmonen und Allgemeinsymptomen angezeigt.

Allgemeine Informationen

Definition

  • Gemeinsame Bezeichnung für Erkrankungen, die eine Entzündung der Haut im Gehörgang verursachen.1
  • Entzündung von Kutis und Subkutis des äußeren Gehörganges durch Bakterien, Pilze, Allergien oder degenerativ-toxisch wirksame Substanzen.2
  • In der Regel blander Verlauf, der gut auf eine adäquate Therapie anspricht, selten jedoch auch Entwicklung einer Otitis externa maligna mit Übergreifen auf den Knochen und der umgebenden Strukturen.3
  • Gehäuftes Vorkommen nach Schwimmbadbesuchen, Mikrotraumen (z. B. Wattestäbchen), bei bestehender Kontaktallergie gegenüber verschiedenen Externa (z. B. Kosmetika, Haarwaschmittel, Nickel).2
  • Einteilung
    • akut: weniger als 6 Wochen – meist bakteriell
    • chronisch: länger als 3 Monate, seltener – meist Pilzinfektion oder Allergie
    • nekrotisierend: mit Destruktion des Schläfenbeins (sehr selten)

Diagnostik

Therapie

Verlauf, Komplikationen und Prognose

Verlaufskontrolle

Illustrationen

Patienteninformationen

Quellen