Pharyngitis

Zusammenfassung

  • Definition: Akut schmerzhafte Entzündung der Rachenschleimhaut ohne Beteiligung der Gaumenmandeln.
  • Häufigkeit: Ist eine der häufigsten Ursachen für eine ärztliche Konsultation.
  • Symptome: Schmerzen im Hals, Schluckbeschwerden, Schmerzen beim Essen.
  • Befunde: Rötung der Rachenschleimhaut, Schleimabsonderungen, Lymphknotenschwellungen
  • Diagnostik: Racheninspektion, ggf. CRP und Streptokokken-Schnelltest.
  • Therapie: Mehr als 90 % erreichen ohne Behandlung eine Heilung. Bei Hinweisen auf eine bakterielle Infektion sind Antibiotika indiziert.

Allgemeine Informationen

Definition

  • Bei der Pharyngitis handelt es sich um einen diffusen infektiösen Prozess in den Schleimhäuten des Rachens.1
  • Bei Patienten mit Halsschmerzen mit oder ohne Schluckbeschwerden unterscheidet man zwischen Tonsillitis, Pharyngitis oder Tonsillopharyngitis.2

Diagnostik

Therapie

Verlauf, Komplikationen und Prognose

Patienteninformationen

Quellen