Poststreptokokken-Erkrankungen

Zusammenfassung

  • Definition: Beta-hämolysierende Streptokokken der Lancefield-Gruppe A können postinfektiöse immunologische Syndrome wie akutes rheumatisches Fieber, Poststreptokokken-Glomerulonephritis oder PANDAS auslösen.
  • Häufigkeit: Seltene Erkrankungen. Die Inzidenz ist am höchsten in der Altersgruppe der 5- bis 15-Jährigen.
  • Symptome: Die Hauptsymptome des akuten rheumatischen Fiebers sind Arthritiden der großen Gelenke und Anzeichen für Karditis und Entzündungen der Herzklappen, die Poststreptokokken-Glomerulonephritis äußert sich als nephritisches Syndrom und die Symptome der PANDAS sind Zwänge und ggf. Tics.
  • Befunde: Abhängig vom Krankheitsbild: Arthritis und Karditis, Nephritis, neurologische Symptome.
  • Diagnostik: Kultivierung der Streptokokken im Rachen, Messung der Streptokokken-Antikörper ASL und ADNase.
  • Therapie: Auf die Grunderkrankung gerichtete Antibiotikatherapie. Je nach Schweregrad der Komplikationen spezifische Therapie. Reinfektionsprophylaxe nach rheumatischem Fieber.

Allgemeine Informationen

Definition

Rheumatisches Fieber

Poststreptokokken-reaktive Arthritis

PANDAS

Poststreptokokken-Glomerulonephritis

Labordiagnostik

Patienteninformationen