Naevus sebaceus

Zusammenfassung

  • Definition:Ein Naevus sebaceus ist ein angeborener, gutartiger, gelb-oranger oder heller Hauttumor, der meistens an der Kopfhaut, am Nacken oder im Gesicht auftritt. Er ist auf einen spontanen genetischen Defekt unbekannter Ursache zurückzuführen.
  • Häufigkeit:Wird bei ca. 0,1 % der Neugeborenen festgestellt.
  • Symptome:Der Tumor verursacht keine Beschwerden, kann aber als kosmetisch störend empfunden werden.
  • Befunde:Gelb-oranger oder heller, wachsartiger, flacher oder warzenartiger Tumor, fehlende Haarfollikel.
  • Diagnostik:Zusatzuntersuchungen sind aufgrund des typischen Aussehens des Tumors in der Regeln nicht erforderlich.
  • Therapie:Der Tumor kann ohne Behandlung beobachtet oder operativ entfernt werden, wenn er kosmetisch störend ist. Erst im Erwachsenenalter sind selten maligne Transformationen beschrieben, die dann entsprechend behandelt werden müssen.

Allgemeine Informationen

Definition

  • Beim Naevus sebaceus handelt es sich um ein sog. organoides Hamartom der Haut, das vor allem das Oberflächenepithel, die Haarfollikel sowie die Talg- und Schweißdrüsen betrifft.1
    • Ein Hamartom ist eine immer angeborene, sich jedoch manchmal später manifestierende Fehlbildung, die sich durch anomale Zusammensetzungen von üblicherweise in einem Gewebe vorkommenden Strukturen entwickelt. Im Gegensatz zur Neoplasie ist das Wachstum nicht autonom, sondern geht mit dem Wachstum des umgebenden Gewebes parallel.1
    • Siehe hierzu auch den Artikel Nävi und andere Pigmentstörungen.
  • Der Naevus sebaceus ist ein gutartiger Hauttumor, der aus normalen Hautzellen besteht, von Geburt an vorhanden ist und sich häufig an der Kopfhaut, im Gesicht oder am Nacken befindet.
    • Es besteht primär kein malignes Wachstum, im Verlauf können sich jedoch (selten) Basalzellkarzinome und andere maligne Tumoren aus einem Naevus sebaceus entwickeln.
    • Benigne oder maligne Transformationen sind jedoch erst in mittlerem bis hohem Erwachsenenalter zu erwarten, nicht im Kindes- oder Jugendalter.1
  • Der Tumor ist meistens wachsartig, gelb-orange oder hell und ohne Haarbewuchs.
  • Synonyme: Jadassohn-Tumor, Talgdrüsennaevus, Naevus epitheliomatosus sebaceus, Nevus sebaceus of Jadassohn, organoider Naevus, Organoid Nevus1

Diagnostik

Therapie

Verlauf, Komplikationen und Prognose

Patienteninformationen