Pityriasis rosea

Zusammenfassung

  • Definition:Selbstlimitierende, entzündliche Hauterkrankung,  meist mit einem größeren Primärmedaillon und kleineren ovalen Effloreszenzen.
  • Häufigkeit:Häufig.
  • Symptome:Primärmedaillon, dem nach 1–2 Wochen ein allgemeiner Hautausschlag folgt.
  • Befunde:Das Primärmedaillon ist oval und misst 2–10 cm im Durchmesser. Die kleinen Effloreszenzen sind symmetrisch verteilt, rosa, unscharf definiert, leicht schuppig, oval mit einem Maximaldurchmesser von 0,5–2 cm und auf der Haut in Längsrichtung angeordnet.
  • Diagnostik:Klinische Diagnose, Labor oder Histologie ggf. zur Abgrenzung anderer Hautläsionen erforderlich.
  • Therapie:In der Regel nicht notwendig.

Allgemeine Informationen

Definition

  • Selbstlimitierende, entzündliche Dermatitis unbekannter, wahrscheinlich viraler Genese1
  • Die Pityriasis rosea (Röschenflechte) dauert 6–8 Wochen.

Diagnostik

Therapie

Verlauf, Komplikationen und Prognose

Patienteninformationen

Illustrationen