Tinea capitis – Pilzinfektion der Kopfhaut

Zusammenfassung

  • Definition:Tinea capitis ist eine Pilzinfektion der Kopfhaut.
  • Häufigkeit:Sie ist die häufigste Pilzinfektion bei Kindern.
  • Symptome:Die Symptome sind schuppige, kahle Stellen (Haarausfall) mit oder ohne Entzündung.
  • Befunde:Stellenweise Alopezie.
  • Diagnostik:Die Diagnose sollte durch direkte Mikroskopie und/oder die Anlage einer Kultur bestätigt werden.
  • Therapie:Bei Tinea capitis wird eine perorale Therapie mit Antimykotika empfohlen.

Allgemeine Informationen

Definition

  • Tinea capitis ist eine Pilzinfektion der behaarten Kopfhaut, Wimpern und Augenbrauen.
  • Tinea capitis ist bei Kindern am häufigsten.1
  • Siehe auch den Artikel Pilzinfektionen der Haut (Dermatomykosen).

Diagnostik

Therapie

Verlauf, Komplikationen und Prognose

Verlaufskontrolle

Patienteninformationen

Illustrationen

Quellen