Eczema herpeticatum

Zusammenfassung

  • Definition:Das Eczema herpeticatum ist eine schwere Infektion mit Herpesviren (HSV) in der Haut, die sich auf ein bestehendes atopisches Ekzem aufpropft.
  • Häufigkeit:Es handelt sich um eine seltene Erkrankung.
  • Symptome:Der Ausschlag beginnt mit kuppelförmigen Bläschen, die nach und nach verschwinden und denen klar begrenzte Wunden, Verkrustungen und erythematöse Plaques folgen.
  • Befunde:Der Schweregrad variiert von milden Ausbrüchen bis zu lebensbedrohlichen Zuständen.
  • Diagnose:Zur apparativen Diagnostik kann ein Nachweis von HSV in den Ekzemen und möglicherweise eine bakteriologische Untersuchung erfolgen.
  • Behandlung:Die wichtigste Therapie ist eine systemische antivirale Behandlung.

Allgemeine Informationen

Definition

  • Das Eczema herpeticatum ist eine schwere Infektion mit Herpesviren (HSV) in der Haut, die sich auf ein bestehendes atopisches Ekzem aufpropft.1
  • Es handelt sich um einen dermatologischen Notfall:
    • Wenn die Erkrankung nicht behandelt wird, kann es zu Komplikationen wie Herpes corneae und disseminierten HSV-Infektionen mit Beteiligung innerer Organe kommen.
  • Die Ekzeme sind in der Regel auf dem Gesicht, Hals und Rumpf lokalisiert und manchmal mit systemischen Symptomen verbunden. 2
  • Synonyme: Varizelliforme Eruption Kaposi, Pustulosis acuta varioliformis Juliusberg, Eccema herpetiformis, Pustulosis acuta varicelliformis, Kaposis varicelliform eruption, Eczema herpeticatum, Eccema herpetiforme Kaposi, Pustulosis vacciniformis acuta, Pustulosis herpetica infantum, Kaposi's varicelliform eruption, Eczema herpeticum.3

Diagnostik

Therapie

Verlauf, Komplikationen und Prognose

Patienteninformationen

Illustrationen