Hautausschlag an den Händen

Allgemeine Informationen

Diagnostische Überlegungen

  • Sichtbare Veränderung der Haut an den Händen
  • Verschiedene Krankheiten können zu Hautausschlag auch oder insbes. an den Händen führen.
  • Kontaktekzeme sind besonders verbreitet.1
  • Die Begriffe Ekzem und Dermatitis werden synonym verwendet.
    • Als akute und subaktute Handekzeme (HE) werden Ekzeme der Hände definiert, die weniger als 3 Monate andauern und nicht öfter als 1-mal jährlich auftreten.
    • Als chronische Handekzeme werden HE bezeichnet, die länger als 3 Monate andauern oder mindestens 2-mal pro Jahr rezidivieren.2
  • Als besonderes Problem muss der oft vorhandene Juckreiz angesehen werden, da durch Kratzen häufig kleine Hautläsionen entstehen können, die wiederum Eintrittspforten von Krankheitserregern sein können.

Differenzialdiagnosen

Anamnese

Klinische Untersuchung

Ergänzende Untersuchungen

Maßnahmen und Empfehlungen

Patienteninformationen

Illustrationen