Periphere arterielle Verschlusskrankheit (PAVK)

Zusammenfassung

  • Definition:Aufgrund von Arteriosklerose verengte Blutgefäße, hauptsächlich in den Arterien der unteren Extremitäten. Das Risiko steigt mit zunehmendem Alter, Nikotinabusus,  Diabetes, Hypercholesterinämie und Bluthochdruck.
  • Häufigkeit:Geschätzte Prävalenz 3–10 %, 15–20 % bei über 70-Jährigen
  • Symptome:Schmerzen in Wade oder Oberschenkel in Bewegung bilden die Hauptbeschwerden, in Ruhe tritt dann wieder Besserung ein. 
  • Befunde:Bei einer Untersuchung evtl. geschwächter peripherer Puls, Stenosegeräusche im Becken/in der Leiste; evtl. erkaltende Extremitäten, trophische Veränderungen der Haut, erhöhtes Risiko von Ulzerationen
  • Diagnostik:Die Diagnose wird zunächst klinisch, ggfs. durch Veränderung des Knöchel-Arm-Indexes (ABI) festgestellt.
  • Therapie:Konservative Therapie, Nikotinabstinenz als wichtigste und erste Maßnahme. Regelmäßige Bewegung verbessert die Prognose. Statine, Azetylsalizylsäure, optimale Behandlung des Bluthochdrucks und des Diabetes, um die Progression zu verlangsamen und als Prophylaxe gegen andere kardiovaskuläre Erkrankungen. Falls eine konservative Therapie nicht ausreicht Angioplastie, evtl. Bypassoperation oder Thrombendarterieektomie.  

Allgemeine Informationen

Definition

  • Periphere arterielle Verschlusskrankheit durch Verengung von Extremitätenarterien und der Aorta – ausgeschlossen sind koronare und zerebrale Gefäße.2-3
  • Eine periphere arterielle Erkrankung der unteren Extremitäten ist eine chronisch stenosierende Erkrankung der Aorta, der Arteria iliaca interna und der Arterien der unteren Extremitäten, in der Regel verursacht durch Arteriosklerose.4-5
  • Einteilung in drei klinisch wichtige Gruppen:
    1. symptomfrei
    2. Schmerzen bei Belastung/Bewegung (Claudicatio): „nicht-kritische Ischämie“6
    3. Ruheschmerz und/oder Wunde oder Gangrän: „kritische Ischämie“
  • Die gängigste objektive Definition einer peripheren arteriellen Erkrankung bietet ein Knöchel-Arm-Index (ABI), in Ruhe gemessen niedriger als 00,90.4 Die prognostische Bedeutung eines pathologischen Befundes beim ABI bleibt aber unklar – so stellen Klinik wie belastungsabhängige Schmerzen und Abblassen des Beines sowie das Fehlen tastbarer Fußpulse weiterhin entscheidende Bausteine der Diagnostik dar.

Diagnostik

Therapie

Verlauf, Komplikationen und Prognose

Verlaufskontrolle

Patienteninformationen

Weitere Informationen

Illustrationen