Vibrio-vulnificus-Infektion

Zusammenfassung

  • Definition: Wundinfektion mit dem Bakterium Vibrio vulnificus, die zur Sepsis fortschreiten kann, ggf. primäre Sepsis.
  • Häufigkeit:Aus Deutschland wurden in den letzten Jahren einige wenige Fälle gemeldet, alle aus Regionen der Nord- und Ostsee.
  • Symptome:Nach dem Schlucken von Meerwasser oder dem Verzehr von Fisch/Schalentieren kann die Erkrankung mit lokal im Mund-Rachen-Raum oder auf der Haut auftretenden Wunden oder Entzündungen ausbrechen.
  • Befunde:Makulopapuläre Läsionen an Rumpf oder Extremitäten, ggf. Bullae mit lokalen Nekrosen. Evtl. septisches Bild.
  • Diagnostik:Entzündungsparameter, Bakterienkultur, ggf. Bilddiagnostik des geschädigten Gewebes.
  • Therapie:Antibiotika, intravenös.

Allgemeine Informationen

Definition

  • Infektion mit Vibrio vulnificus. Die Bakterienart ist mit  Vibrio cholerae  verwandt und gehört zu den Nicht-Cholera-Vibrionen.1-2
  • Führt entweder zu einer Wundinfektion, die zu einer Sepsis fortschreiten kann, oder zu einer primären Sepsis.

Diagnostik

Therapie

Verlauf, Komplikationen und Prognose

Patienteninformationen