Q-Fieber

Zusammenfassung

  • Definition:Infektionskrankheit, meist eine atypische Lungenentzündung. Es handelt sich um eine Zoonose verursacht durch das Bakterium Coxiella burnetii.
  • Häufigkeit:Global verbreitete Zoonose.
  • Symptome:Die akute Erkrankung verursacht grippeähnliche Symptome wie Fieber, Schüttelfrost und Kopfschmerzen. Außerdem ist die Entwicklung einer Pneumonie oder Hepatitis möglich.
  • Befunde:Es gibt wenige klinische Befunde, evtl. Anzeichen einer Lungenentzündung, evtl. Ausschlag.
  • Diagnostik:Antikörpernachweis in der Akutphase und der Rekonvaleszenz.
  • Therapie:Antibiotika, üblicherweise Tetracycline.

Allgemeine Informationen

Definition

  • Infektionskrankheit. Es handelt sich um eine Zoonose verursacht durch das Bakterium Coxiella burnetii.
  • Als Reservoir für das Bakterium dienen Rinder, Schafe und Ziegen.
  • Infektion durch Inhalation von Staub oder Rauch aus kontaminierter Umgebung.
  • Die Krankheit wurde erstmals 1937 in Australien beschrieben. In Ermangelung eines besseren Namens wurde die Krankheit bis auf Weiteres als Q-Fieber (Query-Fieber) bezeichnet, aber der Begriff wird immer noch verwendet.

Diagnostik

Therapie

Verlauf, Komplikationen und Prognose

Patienteninformationen