Weicher Schanker (Ulcus molle)

Zusammenfassung

  • Definition:Diese sexuell übertragbare Krankheit ist durch genitale Ulzera gekenzeichnet, die durch das Bakterium Haemophilus ducreyi verursacht werden.
  • Häufigkeit:Verbreitet im tropischen Afrika (dort häufigste Form genitaler Ulzera), Südostasien und Lateinamerika. In Deutschland werden gelegentlich importierte Infektionen beobachtet.
  • Symptome:Die Inkubationszeit beträgt normalerweise 3,5 Tage. Die Infektion verursacht bei Männern und Frauen Ulzera an den Genitalien oder um den Anus.
  • Befunde:Die Ulzera sind klar demarkiert, bluten leicht und sind häufig mit einem grauen oder gelben, purulenten Exsudat bedeckt. Bei etwa 50 % der Fälle (vor allem bei Männern) kommt es zu Lymphadenitis in der Leistengegend. Nach 1–2 Wochen enthalten die Drüsen meist Flüssigkeit und schmerzen.
  • Diagnose:Die Bakterien sind schwer zu kultivieren und vertragen Transporte schlecht; die Kultivierung eines Wundabstriches bestätigt jedoch die Diagnose.
  • Behandlung:Wird mit Antibiotika behandelt. Eine Koinfektion mit T. pallidum (Syphilis) ist häufig; daher muss die Behandlung oft gegen beide Infektionen gerichtet werden.

Allgemeine Informationen

Definition

  • Durch das Bakterium Haemophilus ducreyi sexuell übertragbare Krankheit1
  • Chancroid (engl.), Ulcus molle, Genitalulzera

Diagnostik

Therapie

Verlauf, Komplikationen und Prognose

Patienteninformationen