Chlamydien-Pneumonie

Zusammenfassung

  • Definition:Pneumonie, verursacht durch Chlamydophila pneumoniae oder Chlamydophila psittaci (Ornithose, Papageienkrankheit).
  • Häufigkeit: Ca. 5–15 % aller ambulant erworbenen Pneumonien.
  • Symptome:Große Variation bei Symptomen und Schweregrad.
  • Befunde:Meist Kopfschmerzen, Halsschmerzen, Myalgien, anhaltender trockener Husten und leichtes Fieber
  • Diagnostik: CRP, Leukozyten, Nasenabstrich oder Sputum, Serologie, evtl. Röntgenthorax.
  • Therapie:  Doxycyclin; alternativ Makrolidantibiotikum.

Allgemeine Informationen

Definition

  • Eine Pneumonie, die durch Chlamydophila pneumoniae oder Chlamydophila psittaci (Ornithose, Papageienkrankheit) verursacht wird.
  • Gehört zur Gruppe der atypischen Pneumonien.1
  • Chlamydophila pneumoniae wird auch als TWAR (Taiwan Acute Respiratory Agent) bezeichnet; das Bakterium wurde früher Chlamydia pneumoniae genannt.

Diagnostik

Therapie

Verlauf, Komplikationen und Prognose

Verlaufskontrolle

Patienteninformationen

Quellen