Lungenhamartom

Zusammenfassung

  • Definition:Ein Hamartom ist ein gutartiger Tumor in einem bestimmten Organ; er besteht aus den Gewebeelementen, die normalerweise in dem Organ vorkommen, wächst jedoch auf unorganisierte Weise
  • Häufigkeit:Dieser Zustand tritt laut Angaben bei 0,25 % der Bevölkerung auf
  • Symptome:Der Tumor ist in den meisten Fällen asymptomatisch
  • Befunde:Normale klinische Befunde
  • Diagnose:Diese Tumoren werden oft per Zufall beim Röntgen des Thorax festgestellt und entweder durch charakteristische Röntgen- oder CT-Befunde oder histologisch bestätigt
  • Behandlung:Der Tumor wird bei einer unklaren Diagnose oder bei Beschwerden verursachenden Symptomen entfernt. Ansonsten erfolgt als Behandlungsmaßnahme nur die Überwachung

Allgemeine Informationen

Definition

  • Ein Hamartom ist ein gutartiger Tumor in einem bestimmten Organ. Er besteht aus den Gewebeelementen, die normalerweise in dem Organ vorkommen, wächst jedoch auf unorganisierte Weise1
  • Lungenhamartome sind im Allgemeinen langsam wachsende solitäre Tumoren. Die meisten Lungenhamartome haben einen Durchmesser von unter 4 cm, wenn sie entdeckt werden, sie können jedoch einen Durchmesser von bis zu 10 cm erreichen.1-2

Diagnostik

Therapie

Verlauf, Komplikationen und Prognose

Verlaufskontrolle

Patienteninformationen