E.-coli-Infektionen

Zusammenfassung

  • Definition:Enteritis aufgrund einer Infektion mit enteropathogenen E.-coli-Bakterien: EHEC, EIEC, EPEC, ETEC, EAEC.
  • Häufigkeit:Kann bei sporadischen Epidemien auftreten.
  • Symptome:Diarrhö-Erkrankungen mit Fieber und geschwächtem Allgemeinzustand.
  • Befunde:In leichten Fälle keine spezifischen klinischen Befunde. In schwereren Fällen geschwächter Allgemeinzustand, Fieber und Dehydrierung.
  • Diagnostik:Zu den Zusatzuntersuchungen gehören Kultivierung einer Stuhlprobe zum Nachweis von E.-coli-Bakterien oder anderen enteropathogener Bakterien.
  • Therapie:Symptomatische Behandlung, evtl. intravenöse Flüssigkeitsbehandlung.

Allgemeine Informationen

Definition

  • Enteritis aufgrund einer Infektion mit enteropathogenen E.-coli-Bakterien
  • Es wird in der Regel zwischen 5 Varianten enteropathogener E. coli unterschieden:
    1. EHEC: enterohämorrhagische E. coli (EHEC wird auch STEC oder VTEC genannt)
    2. EIEC: enteroinvasive E. coli
    3. EPEC: enteropathogene E. coli, umfasst typische EPEC (tEPEC) und atypische EPEC (aEPEC)
    4. ETEC: enterotoxische E. coli (toxinproduzierend)
    5. EAEC: enteroaggregative E. coli (setzen sich in der Darmschleimhaut fest, können auch toxinproduzierend sein).

Diagnostik

Therapie

Verlauf, Komplikationen und Prognose

Verlaufskontrolle

Patienteninformationen