Reisediarrhö

Zusammenfassung

  • Definition:Akute, entzündliche Darminfektion mit breiig-weichen bis wässrigen Durchfällen und geringfügiger systemischer Beteiligung
  • Häufigkeit:Reisediarrhö ist die häufigste Gesundheitsstörung im Rahmen von Auslandsaufenthalten.
  • Symptome:Typische Symptome sind vier bis fünf breiig-weiche oder wässrige Durchfälle am Tag, ggf. Bauchschmerzen und Übelkeit.
  • Befunde:In der Regel kein nennenswerter klinischer Befund
  • Diagnose:Zusatzuntersuchungen sind normalerweise nicht erforderlich.
  • Behandlung:Außer ausreichender Flüssigkeitszufuhr ist in den meisten Fällen keine weitere Behandlung erforderlich. Nur in Ausnahmefällen werden Antibiotika verabreicht.

Allgemeine Informationen

Definition

  • Akute, entzündliche Darminfektion mit breiig-weichen bis wässrigen Durchfällen und geringfügiger systemischer Beteiligung
  • Die klassische Definition sind drei oder mehr breiig-weiche bis wässrige Durchfälle innerhalb von 24 Stunden, begleitet von mindestens einem der folgenden Symptome: Fieber, Übelkeit, Erbrechen, Bauch- und Kopfschmerzen.
  • Blutige Stühle deuten auf invasive Keime und ggf. auf einen schwereren Verlauf hin.
  • Die Krankheit heilt spontan aus. Die meisten Fälle treten im Lauf der ersten zwei Reisewochen auf. Unbehandelt dauert die Krankheit drei bis fünf Tage.1

Diagnostik

Therapie

Verlauf, Komplikationen und Prognose

Verlaufskontrolle

Patienteninformationen