Akute Cholezystitis

Zusammenfassung

  • Definition:Die akute Cholezystitis ist eine akut auftretende Entzündung der Gallenblase, die in 90–95 % der Fälle durch Gallensteine ausgelöst wird, die meist im Ductus cysticus eingeklemmt sind.
  • Häufigkeit:Etwa 20 % der Patienten mit symptomatischen Gallensteinen erkranken irgendwann in ihrem Leben an einer Cholezystitis.
  • Symptome:Die anfänglichen Symptome einer akuten Cholezystitis gleichen denen einer Gallenkolik. Die Schmerzen halten aber länger an, die Intensität nimmt zu; später tritt Fieber auf.
  • Befunde:Lokal Druckschmerz unterhalb des rechten Rippenbogens mit Zeichen einer lokalisierten Peritonitis (Abwehrspannung des rechten Oberbauches).
  • Diagnostik:Erhöhte Entzündungswerte bei der Blutuntersuchung, ggf. Cholestaseparameter, sonografisch häufig Nachweis von Gallensteinen.
  • Therapie:Wenn möglich primär laparaskopische Cholezystektomie, Gabe von Antibiotika.

Allgemeine Informationen

Definition

  • Die akute Cholezystitis ist eine Entzündung der Gallenblase, die in den meisten Fällen durch Gallensteine verursacht wird, die den Ductus cysticus verschließen.2
  • Die Stase der Galle führt zu einer lokalen Entzündung.
  • Sie äußert sich durch akut auftretende und anhaltenden Schmerzen im rechten Oberbauch.
  • Begleitsymptome sind Fieber, Übelkeit, Erbrechen, lokale Abwehrspannung, das Murphy-Zeichen ist positiv.
  • Die Diagnosesicherung erfolgt anhand des sonografischen Befundes.
  • Eine akute Cholezystitis kann in einen chronischen Zustand übergehen: Es kommt zur Fibrosierung, die Gallenblase schrumpft und verliert ihr ursprüngliches Kontraktionsvermögen.
  • Bei Verschluss der Gallenwege durch z. B. Steine können weitere Komplikationen auftreten wie Cholangitis, Choledocholithiasis, biliäre Pankreatitis.

Diagnostik

Therapie

Verlauf, Komplikationen und Prognose

Patienteninformationen

Illustrationen

Quellen