Analfissur

Zusammenfassung

  • Definition:Eine Analfissur ist ein Einriss der Haut am Anus.
  • Häufigkeit:Häufig.
  • Symptome:Schmerzen, Blutung bei Defäkation.
  • Befunde:Die Fissuren sind bei einer Untersuchung des Anus in Steinschnittlage in 90 % der Fälle bei 6 Uhr zu sehen.
  • Diagnose: Die Diagnose wird klinisch gestellt, weitere Diagnostik ist in der Regel nicht erforderlich
  • Behandlung:Konservative oder operative Behandlung.

Allgemeine Informationen

Definition

  • Eine Analfissur ist ein Einriss der Haut in der Analöffnung im Bereich des hochsensiblen Anoderms und ist oft mit Spasmen und Schmerzen verbunden.1-2
  • Die Fissur ist meist in der hinteren Kommissur lokalisiert.
  • Fissuren, die länger als 6 Wochen bestehen, gelten als chronisch.

Diagnostik

Therapie

Verlauf, Komplikationen und Prognose

Patienteninformationen

Illustrationen