Achalasie

Zusammenfassung

  • Definition:Neurodegenerative Erkrankung mit Schädigung des Plexus myentericus mit Motilitätsstörung des distalen Ösophagus sowie gestörter Relaxation des unteren Ösophagussphinkters.
  • Häufigkeit:Prävalenz ca. 10:100.000, Inzidenz ca. 1:100.000 pro Jahr.
  • Symptome:Schluckstörung (Dysphagie), Regurgitation von unverdauten Speisen, retrosternale Schmerzen.
  • Befunde:Dysphagie mit Regurgitation, Mangelernährung, Gewichtsverlust, Kachexie, Aspirationspneumonie.
  • Diagnostik:Ösophagogastroskopie, Ösophagogramm (Röntgen-Breischluck), Ösophagus-Manometrie.
  • Therapie:Medikamentöse Therapie ohne suffiziente Langzeitwirkung. Verschiedene interventionelle (endoskopische und operative) Verfahren, z. B. pneumatische Dilatation und laparoskopische bzw. perorale endoskopische Myotomie.

Allgemeine Informationen

Definition

  • Neurodegenerative Erkrankung des Plexus myentericus, die zu gestörter Motilität des Ösophagus bis zur funktionellen Obstruktion führt.1-2
    • insbesondere Motilität des distalen Ösophagus und die Funktion des unteren Ösophagussphinkters betroffen
  • Klinische Symptome sind Schluckstörung (Dysphagie), Regurgitation von unverdauten Speisen, retrosternale Schmerzen.
  • Diagnostik umfasst Endoskopie, Ösophagus-Manometrie und Ösophagusbreischluckuntersuchung.2
  • Therapie medikamentös oder interventionell
    • Verschiedene interventionelle Verfahren stehen zur Verfügung (z. B. Ballondilatation).

Diagnostik

Therapie

Verlauf, Komplikationen und Prognose

Verlaufskontrolle

Patienteninformationen

Illustrationen