Blasensteine

Zusammenfassung

  • Definition:Steinmaterial in der Harnblase, das nicht bei der normalen Harnentleerung ausgeschieden wird; in der Regel basierend auf einer Obstruktion (Prostata) und/oder Infektion.
  • Häufigkeit:In unserem Teil der Welt sind Blasensteine selten und treten meist in Verbindung mit einer zugrunde liegenden Erkrankung auf. Blasensteine treten vor allem bei Männern auf.
  • Symptome:Sie können asymptomatisch sein, aber auch suprapubische Schmerzen und Beschwerden bei der Blasenentleerung verursachen.
  • Befunde:Klinische Befunde sind eher selten, allerdings treten Blasensteine häufig gleichzeitig mit einer vergrößerten Prostata auf. Blasensteine können Restharn und eine Harnblasenerweiterung verursachen.
  • Diagnostik:Urinmikroskopie und -kultur können den Verdacht auf Blasensteine wecken. Nicht alle Blasensteine sind röntgendicht, aber Ultraschall, CT und Urografie können sie nachweisen.
  • Therapie:Die Entfernung des Steinmaterials ist notwendig; dies kann medikamentös oder invasiv erfolgen.

Allgemeine Informationen

Definition

  • Steinmaterial in der Harnblase
  • Es wird zwischen primären und sekundären Steinen unterschieden.
    • Primäre Blasensteine bilden sich durch eine Auskristallisierung im Urin direkt in der Blase.
    • Sekundäre Blasensteine sind Ablagerungen, die sich in der Niere oder im Harnleiter gebildet haben und dann in die Blase wandern.1
  • Das Vorhandensein von Steinen in den oberen Harnwegen (Urolithiasis) ist nicht notwendigerweise eine Voraussetzung für die Bildung von Blasensteinen.2

Diagnostik

Therapie

Verlauf, Komplikationen und Prognose

Verlaufskontrolle

Patienteninformationen