Unterer Harnwegsinfekt bei Männern

Zusammenfassung

  • Definition:Infektion mit Entzündung der unteren Harnwege inkl. Harnblase (Zystitis). Bei häufiger Beteiligung der Prostata (Prostatitis) handelt es sich bei Männern in der Regel um komplizierte Harnwegsinfektionen. Bei Männern muss eine evtl. zugrunde liegende Ursache bedacht werden.
  • Häufigkeit:Tritt bei Männern erheblich seltener auf als bei Frauen. Zunehmende Häufigkeit in fortgeschrittenem Alter.
  • Symptome:Die Symptome sind Brennen beim Wasserlassen (Dysurie) sowie häufiger und starker Harndrang.
  • Befunde:Urin-Teststreifen: Leukozyten und Nitrit positiv; Urinkultur: Nachweis uropathogener Erreger (> 103 Bakterien/ml) und Resistenztestung.
  • Diagnostik:Diagnose beruht auf Urinteststreifen und Urinkultur; ggf. weitere urologische Diagnostik und differienzialdiagnostische Abklärung (z. B. Prostatitis, Urethritis).
  • Therapie:In der Regel antibiotische Therapie entsprechend der Resistenzen. Bei seltenen unkomplizierten Harnwegsinfektionen ggf. empirische Therapie.

Allgemeine Informationen

Definition

  • Eine Harnwegsinfektion (HWI) ist eine symptomatische, oberflächliche Entzündung der Harnwege durch eine bakterielle Infektion.1-3
  • Einteilung nach Lokalisation2
    • unterer HWI (Zystitis)
      • Typische Symptome sind Schmerzen/Brennen beim Wasserlassen (Dysurie) sowie imperativer und häufiger Harndrang.
    • oberer HWI (Pyelonephritis)
      • Typische Symptome sind zusätzlich Flankenschmerz, ein klopfschmerzhaftes Nierenlager und Fieber (> 38 °C).
  • Unkomplizierte und komplizierte Harnwegsinfektion
    • Ein unkomplizierter Harnwegsinfekt liegt vor, wenn keine Anomalien, Nierenfunktionsstörungen oder relevante Begleiterkrankungen vorliegen, die die Infektion bzw. Komplikationen begünstigen.2-3
    • Harnwegsinfektionen bei Männern werden in der Regel als komplizierte Infektionen eingeschätzt.2-3
      • Beteiligung der Prostata als parenchymatöses Organ möglich
  • Rezidivierende Harnwegsinfektionen bei Männern3
    • Liegen vor bei > 3 Infektionen pro Jahr oder ≥ 2 Infektionen in den letzten 6 Monaten.3
  • Bei Männern mit Harnwegsinfektionen sollte immer eine differenzierte Abklärung erfolgen.2-3
  • Eine Harnwegsinfektion bei Männern wird in der Regel antibiotisch behandelt.

Diagnostik

Therapie

Verlauf, Komplikationen und Prognose

Verlaufskontrolle

Patienteninformationen