Harnwegsinfektionen bei Schwangeren

Zusammenfassung

  • Definition:In der Regel bakterielle oberflächliche Infektion der Schleimhäute der Harnwege während der Schwangerschaft. Man unterscheidet untere Harnwegsinfektionen (Zystitis) von oberen Harnwegsinnfektionen (Pyelonephritis). Das Erregerspektrum und die Resistenzraten sind ähnlich wie bei nicht schwangeren Frauen in der Prämenopause.
  • Häufigkeit: Leicht erhöhtes Risiko für Harnwegsinfektionen in der Schwangerschaft. 1–2 % aller Schwangeren sind betroffen.
  • Symptome:Schmerzen beim Wasserlassen (Dysurie), imperativer Harndrang, Pollakisurie, Schmerzen oberhalb der Symphyse. Bei Pyelonephritis zudem Flankenschmerz, Fieber und reduzierter Allgemeinzustand.
  • Diagnostik:Zusatzuntersuchungen sind Urin-Teststreifen und Urinkultur. Weitere Untersuchungen, z. B. Sonografie, abhängig von der Schwere der Infektion und den Begleitumständen.
  • Therapie:Bei Schwangeren wird eine Harnwegsinfektion antibiotisch behandelt, um Komplikationen für Mutter und Kind zu vermeiden. Bei einer Pyelonephritis erfolgt häufig eine stationäre Aufnahme. Der Therapieerfolg sollte mittels Urinkultur überprüft werden.

Allgemeine Informationen

Definition

  • Eine Harnwegsinfektion (HWI) ist eine symptomatische, oberflächliche Entzündung der Harnwege durch bakterielle Infektion.1-2
  • Einteilung nach Lokalisation1-3
    • untere Harnwegsinfektion (Zystitis)
      • Typische Symptome sind Schmerzen/Brennen beim Wasserlassen (Dysurie) sowie imperativer und häufiger Harndrang.
    • obere Harnwegsinfektion (Pyelonephritis)
      • Typische Symptome sind zusätzlich Flankenschmerz, ein klopfschmerzhaftes Nierenlager und Fieber (> 38 °C).
  • Diagnostik und Therapie bei akuter unkomplizierter Zystitis bei Schwangeren entspricht weitgehend dem Vorgehen bei Zystitis bei  nicht schwangeren Frauen.1-2
  • Eine symptomatische bakterielle Zystitis sollte bei schwangeren Frauen antibiotisch behandelt werden.1-2
  • Rezidivierende Harnwegsinfektion bei Schwangeren
    • Definiert als ≥ 1 Harnwegsinfektion während der Schwangerschaft, wenn bereits eine Infektionsepisode vorlag.1

Diagnostik

Therapie

Verlauf, Komplikationen und Prognose

Verlaufskontrolle

Patienteninformationen