Chronische Nierenkrankheit

Zusammenfassung

  • Definition:Chronische (Dauer > 3 Monate) pathologische Veränderungen von Nierenstruktur oder -funktion mit Auswirkungen auf den Gesundheitszustand.  
  • Häufigkeit:In Deutschland sind ca. 2 Mio. Menschen betroffen, zunehmende Prävalenz mit dem Alter (jede 8. Person in der Altersgruppe 70–79 Jahre). Nur bei einer Minderheit der Betroffenen ist die Erkrankung bekannt und in Behandlung.
  • Symptome:In den frühen Stadien wenig symptomatisch bzw. unspezifische Symptome wie Leistungsminderung, Müdigkeit. Bei fortgeschrittener Erkrankung Blässe, Übelkeit, Ödeme, Dyspnoe, Knochenschmerzen, Juckreiz, Restless Legs.
  • Befunde:Hypertonie, blasses Hautkolorit, Foetor, Ödeme, Perikarditis/Pleuritis.
  • Diagnostik:Diagnose erfolgt durch 1. Nachweis eines strukturellen Nierenschadens (vor allem Erfassung einer Albuminurie) und/oder 2. Nachweis einer eingeschränkten Nierenfunktion (eGFR < 60 ml/min/1,73 m2).
  • Therapie:Allgemeinmaßnahmen wie begrenzte Salzzufuhr, Rauchstopp. Falls indiziert, medikamentöse Behandlung der kardiovaskulären Risikofaktoren. Blockade des Renin-Angiotensin-Systems zur Verbesserung der Proteinurie. Ggf. Behandlung von Azidose, Anämie und Mineralstoffwechselstörungen. Bei terminaler Niereninsuffizienz Dialyse oder Nierentransplantation.

Allgemeine Informationen

Definition

  • Definition der chronischen Nierenkrankheit (Chronic Kidney Disease = CKD)1
    • pathologische Veränderungen von Nierenstruktur oder Nierenfunktion 
    • Dauer > 3 Monate
    • Auswirkungen auf den Gesundheitszustand
  • Kriterien einer chronischen Nierenkrankheit (eines der folgenden Kriterien für > 3 Monate)
    1. Marker eines Nierenschadens (1 oder mehrere)
      • Albuminurie: ≥ 30 mg/24 h bzw. Albumin-Kreatinin-Quotient (ACR) ≥ 30 mg/g (≥ 3 mg/mmol)
      • pathologisches Urinsediment   
      • Elektrolytstörungen und andere pathologische Veränderungen infolge von Tubulopathien
      • histologische Nierenschäden
      • Nachweis pathologischer Nierenveränderungen durch bildgebende Verfahren
      • Z. n. Nierentransplantation
    2. Verminderung der GFR (< 60 ml/min/1,73 m2)

Diagnostik

Therapie

Verlauf, Komplikationen und Prognose

Verlaufskontrollen

Patienteninformationen

Illustrationen