Hüftgelenksarthrose

Zusammenfassung

  • Definition:Degenerative Veränderungen des Hüftgelenks.
  • Häufigkeit:Die Prävalenz von primärer, klinisch relevanter Arthrose im Alter über 60 Jahren wird mit ca. 5 % angegeben, sie nimmt mit zunehmendem Alter zu.
  • Symptome:Allmählich zunehmende Schmerzen in der Leistengegend, in manchen Fällen auch lateral am Oberschenkel, häufig bis ins Knie ausstrahlend. Anlaufschmerz, allmählich Ruhe- und Nachtschmerz.
  • Befunde: Schmerzen und eingeschränkte Beweglichkeit.
  • Diagnostik:Röntgen.
  • Therapie:Primär konservativ mit Bewegungs- und Schmerztherapie. In der Folge ggf. Hüftendoprothese.

Allgemeine Informationen

Definition

  • Degenerative Veränderungen des Hüftgelenks
  • Synonyme: Hüftarthrose, Coxarthrose, Koxarthrose, Hip Osteoarthritis
  • Arthrose ist ein Sammelbegriff für primär nicht entzündliche, progrediente Gelenkerkrankungen. Verschleißbedingt kommt es zu  Knorpelschädigungen, in deren Folge es auch zu Umbauprozessen im angrenzenden Gewebe und Knochen kommt
  • Die Folge sind Hüftschmerzen und Funktionseinschränkungen bis zu einem vollständigen Versagen des Gelenkes.1
  • Es wird zwischen primärer (ideopathischer) und sekundärer Arthrose des Hüftgelenks unterschieden.

Diagnostik

Therapie

Verlauf, Komplikationen und Prognose

Verlaufskontrolle

Patienteninformationen

Illustrationen