Subluxation des Radiusköpfchens

Zusammenfassung

  • Definition: Der Begriff Radiusköpfchen-Subluxation bezeichnet eine Teilausrenkung des Speichenköpfchens.
  • Häufigkeit: Tritt fast ausschließlich bei Kleinkindern auf. Die jährliche Inzidenz beträgt etwa 1 % bei Kindern unter 5 Jahren.
  • Symptome: Nach einem Ruck am Arm treten beim Kind Schmerzen bei Bewegungen auf, und es will den Arm nicht mehr benutzen.
  • Befunde: Der klinische Befund ist ein leicht pronierter und flektierter Ellenbogen. Der Bereich des Speichenköpfchens ist bei Palpation schmerzempfindlich. Durch Bewegung im Ellenbogen und vor allem beim Versuch einer Supination entstehen Schmerzen.
  • Diagnostik: Keine weiteren diagnostischen Untersuchungen erforderlich.
  • Therapie: Reponieren des Radiusköpfchens.

Allgemeine Informationen

Definition

  • Der Begriff Radiusköpfchen-Subluxation bezeichnet eine Teilausrenkung des Speichenköpfchens aus dem Ligamentum anulare.
  • Es gibt viele alternative Bezeichnungen:
    • Kindermädchen-Ellenbogen, Sonntagsarm, Chassaignac-Lähmung oder Pronatio dolorosa.

Diagnostik

Therapie

Verlauf, Komplikationen und Prognose

Patienteninformationen

Illustrationen