Luxationen der Fingergelenke

Zusammenfassung

  • Definition:Es wird zwischen Luxationen (Dislokationen) der MCP-, PIP- und DIP-Gelenke unterschieden.
  • Häufigkeit:Fingerluxationen sind keine Seltenheit und treten insbesondere in Verbindung mit Ballsportarten auf.
  • Symptome:Es liegen eine Schwellung, ein Druckschmerz, eine Fehlstellung und eine eingeschränkte Beweglichkeit vor.
  • Befunde:Mögliche klinische Befunde sind eine Fehlstellung, eine Instabilität und eine Schwellung.
  • Diagnostik:Es sollte vor und nach der Reposition eine Röntgenuntersuchung durchgeführt werden.
  • Therapie:Reposition des Gelenks und Wiederherstellung der Funktion.

Allgemeine Informationen

Definition

  • Es wird zwischen Luxationen (Dislokationen) der Metakarpophalangeal- (MCP-Gelenke) und der proximalen und distalen Interphalangealgelenke (PIP- und DIP-Gelenke) unterschieden.
  • Beschreibung der Luxationsrichtung (palmar, dorsal, lateral) durch Lage des distalen Glieds zum proximalen Glied1
  • Bei Luxationen treten begleitend häufig auch Bandverletzungen der Finger auf.

Diagnostik

Therapie

Verlauf, Komplikationen und Prognose

Verlaufskontrolle

Patienteninformationen