Meniskusverletzung im Kniegelenk

Zusammenfassung

  • Definition: Riss oder Abriss des Innen- oder Außenmeniskus infolge von Verletzungen oder im Rahmen der Entwicklung einer Arthrose.
  • Häufigkeit: Bei Kontaktsportarten und im Allgemeinen häufig, in vielen Fällen jedoch ohne Symptome.
  • Symptome: Schmerzen entlang des Gelenkspalts, Schwellung und evtl. Gelenkblockade.
  • Untersuchung: Schmerzempfindlicher Gelenkspalt, Schwellung, Erguss, Schmerzen oder Knacken bei Rotation, evtl. verminderter Bewegungsumfang.
  • Diagnostik: Es stehen einige klinischen Tests zur Verfügung. Eine MRT-Untersuchung bietet weitere diagnostische Sicherheit, hat jedoch u. U. nur begrenzte prognostische Aussagekraft. Die Arthroskopie ist der Goldstandard in der Diagnostik akuter Verletzungen.
  • Therapie: Leichte Meniskusverletzungen oder degenerativ bedingte Schäden werden konservativ behandelt. Bei schweren akuten Verletzungen oder anhaltenden Schmerzen wird der Meniskus genäht oder eine Teilresektion vorgenommen.

Allgemeine Informationen

Definition

  • Eine Meniskusläsion liegt vor, wenn die Kontinuität von Meniskusgewebe
    unterbrochen ist bzw. die Funktion gestört ist. 1
  • Meniskusverletzungen beinhalten einen Riss oder Abriss des medialen Innen- oder lateralen Außenmeniskus.2

Diagnostik

Therapie

Verlauf, Komplikationen und Prognose

Patienteninformationen

Illustrationen