Fraktur der Klavikula

Zusammenfassung

  • Definition: Diskontinuität der Klavikula. 80 % der Schlüsselbeinfrakturen sind im mittleren Drittel der Klavikula lokalisiert.
  • Häufigkeit: Schlüsselbeinfrakturen sind die häufigste Fraktur bei Kindern und Jugendlichen und machen bei Erwachsenen 5 % aller Frakturen aus.
  • Symptome: Häufig direkter Sturz auf die Schulter oder Abfangen des Sturzes mit ausgestrecktem Arm.
  • Untersuchung: Lokale Schmerzen, die bei Schulterbewegungen verstärkt werden. Patienten halten den betroffenen Arm meist adduziert und dicht am Körper; ggf. Stufenbildung.
  • Diagnostik: Röntgen.
  • Therapie: In der Regel konservative Behandlung, insbesondere bei Kindern. Bei deutlich dislozierten Frakturen sollte wegen der Gefahr von Pseudarthrosen eine operative Versorgung erfolgen.

Allgemeine Informationen

Definition

  • Diskontinuität der Klavikula, in den meisten Fällen traumatisch bedingt1
  • 70–80 % der Schlüsselbeinfrakturen im mittleren Drittel der Klavikula2

Diagnostik

Therapie

Verlaufskontrolle

Patienteninformationen

Illustrationen