Tietze-Syndrom

Zusammenfassung

  • Definition: Benigne, schmerzhafte Schwellung der Rippenknorpel.
  • Häufigkeit: Die Erkrankung ist relativ selten.
  • Symptome: Punktueller Thoraxschmerz, in der Regel an der 2. oder 3. Rippe. 
  • Befunde: Punktueller Druckschmerz der geschwollenen Rippenknorpel.
  • Diagnostik: Ausschluss gefährlicher Differenzialdiagnosen.
  • Therapie: Symptomatisch mit NSAR und warmen Umschlägen.

Allgemeine Informationen

Definition

  • Benigne, selbstlimitierende, nicht-eitrige Schwellung des kostosternalen, sternoklavikularen oder kostochondralen Übergangs1
  • Synonyme: Chondroosteopathia costalis, Morbus Tietze
  • Erstbeschreibung 1921 durch den deutschen Chirurgen A. Tietze2

Diagnostik

Therapie

Verlauf, Komplikationen und Prognose

Patienteninformationen