Hammerzehe

Zusammenfassung

  • Definition: Beugekontraktur des Zehenmittelgelenks bei gleichzeitig gestreckter Position des Grund- und Endgelenks.
  • Häufigkeit:Hammerzehen sind die häufigste Fehlstellung der kleinen Zehen.
  • Symptome: Zehe nimmt eine Hammerstellung ein, d. h. das Mittelgelenk steht in der Luft und das Endglied drückt in den Boden.
  • Untersuchung:Flexionsdeformität des Mittelgelenks, evtl. Hyperkeratose über Gelenk und unter Metatarsalköpfchen.
  • Diagnostik:Ergänzende Untersuchungen sind nicht erforderlich.
  • Therapie: Konservative Therapie mit Tapen der Zehe in korrigierter Stellung und Auswahl geeigneten Schuhwerks. Operative Therapie nur bei Versagen der konservativen Therapie.

Allgemeine Informationen

Definition

  • Hammerzehe: Beugekontraktur des Zehenmittelgelenks bei gleichzeitig gestreckter Position des Grund- und Endgelenks1
    • Mittelgelenk ragt nach oben, Endglied wird wie ein Hammer in den Boden gedrückt.
  • Anatomie
    • Grundgelenk bzw. Metatarsophalangeal(MTP)-Gelenk
      • Verbindung zwischen Mittelfußknochen und proximaler Phalanx der Zehe
    • Mittelgelenk bzw. proximales Interphalangeal(PIP)-Gelenk
      • Verbindung zwischen proximaler Phalanx und mittlerer Phalanx der Zehe
    • Endgelenk bzw. distales Interphalangeal(DIP)-Gelenk
      • Verbindung zwischen mittlerer und distaler Phalanx der Zehe

Diagnostik

Therapie

Verlauf, Komplikationen und Prognose

Patienteninformationen

Illustrationen