Tendopathie der Sehne des M. flexor hallucis longus

Zusammenfassung

  • Definition:Eine Verletzung oder Überbeanspruchung der Sehnen des M. flexor hallucis longus kann zu chronischen Beschwerden führen.
  • Häufigkeit:Die Erkrankung ist unter Balletttänzern und anderen Personen, die Tätigkeiten mit starkem Zeheneinsatz ausüben, weit verbreitet.
  • Symptome:Auf der Innenseite des Sprunggelenks entwickeln sich nach und nach Schmerzen.
  • Untersuchung:Klinisch liegt ein positiver isometrischer Test vor: Wenn sich der Fuß in Plantarflexion befindet und die Großzehe gegen einen Widerstand gebeugt wird, löst dies Schmerzen oder Krepitationen entlang der Sehne des M. flexor hallucis longus aus.
  • Diagnostik:Ergänzende Untersuchungen sind nicht erforderlich.
  • Therapie:Die Therapie besteht vorrangig in der Entlastung.

Allgemeine Informationen

Definition

  • Verletzungen der Sehne des M. flexor hallucis longus stellen die häufigste Tendinopathie bei klassischen Balletttänzern dar, sie treten jedoch auch bei anderen Personen auf, die Tätigkeiten ausüben, die ein häufiges Abstoßen mit den Zehen beinhalten.
  • Die Erkrankung wird in der Regel durch eine Überbeanspruchung, seltener auch durch Verletzungen hervorgerufen.1

Diagnostik

Therapie