Akute Sprunggelenksverletzungen

Zusammenfassung

  • Definition:Akut aufgetretene Verletzung der Bänder und Knochenstrukturen des Sprunggelenks. Die häufigste Verletzung ist eine Überdehnung der Außenbänder.
  • Häufigkeit:Sprunggelenksverletzungen machen 17 % aller Verletzungen im Vereinsport aus.
  • Symptome:Mit Abstand häufigster Verletzungsmechanismus Inversionstrauma.
  • Untersuchung:Verletzungsmechanismus erfragen, Palpation auf druckdolente Strukturen.
  • Diagnostik:Anamnese und körperliche Untersuchung, unter Anwendung der Ottawa-Regeln ggf. zusätzlich Röntgen.
  • Therapie:Frühfunktionelle Übungen stellen die Therapie der Wahl dar.

Allgemeine Informationen

Definition

  • Akut aufgetretene Verletzung der Bänder und Knochenstrukturen des Sprunggelenks
  • Häufigste Verletzung: Überdehnung der Außenbänder2
  • Einteilung der Bandverletzung nach Vorgeschichte:3
    • akut
    • chronisch
    • „second stage“ (akute Ruptur nach ausgeheilter zurückliegender Bandruptur).
  • Einteilung der Bandverletzungen nach Ausmaß der Verletzung:4
    • Grad 1: leichte Überdehnung der Bänder ohne Instabilität des Gelenks
    • Grad 2: partielle Ruptur des Bandkomplexes mit leichter Instabilität des Gelenks
    • Grad 3: vollständige Ruptur des Bandkomplexes mit Instabilität des Gelenks.
  • Eine unzureichende Behandlung kann zu chronischen Problemen führen.
    • eingeschränkte Beweglichkeit, Schmerzen und Gelenkinstabilität5

Diagnostik

Therapie

Verlauf, Komplikationen und Prognose

Patienteninformationen

Illustrationen