Septische Arthritis

Zusammenfassung

  • Definition:Bakterielle Infektion eines Gelenks nach Streuung von infizierten Wunden, Knochen oder Bakteriämie
  • Häufigkeit:4 bis 29 Fälle pro 100.000 Personenjahren, variiert je nach dem untersuchten Teil der Bevölkerung.
  • Symptome:Akute Schwellung, Überwärmung, Rötung, Schmerzen und Bewegungseinschränkung in einem Gelenk, unter Umständen in mehreren Gelenken (20 %). Meist liegt eine andere Erkrankung oder eine frühere Gelenkverletzung zugrunde.
  • Befunde:Warmes, geschwollenes Gelenk, oft sind große Gelenke betroffen, Vergrößerung der regionären Lymphknoten.
  • Diagnose:BSG und CRP, Gelenkpunktion für Mikroskopie und Kultur, bildgebende Verfahren
  • Behandlung:Antibiotika und Immobilisation als Akutbehandlung, danach Rehabilitation

Allgemeine Informationen

Definition

  • Septische Arthritis
  • Bakterielle Infektion eines Gelenks nach Streuung von infizierten Wunden, Knochen oder Bakteriämie1
  • Akute Arthritis, meist Monarthritis
  • Falls nicht rechtzeitig in den ersten 24 bis 48 Stunden eine adäquate Antibiotikabehandlung eingeleitet wird, kann es zu einem subchondralen Knochenverlust und einem dauerhaften Gelenkschaden kommen.2
  • Die neonatale Septikämie kann zu einer septischen Arthritis in vielen Gelenken führen, ist heutzutage aber äußerst selten.

Diagnostik

Therapie

Verlauf, Komplikationen und Prognose

Verlaufskontrolle

Patienteninformationen