Diabetes mellitus bei Kindern

Zusammenfassung

  • Definition: Der Typ-1-Diabetes mellitus ist eine chronische Stoffwechselkrankheit, charakterisiert durch Hyperglykämie und andere Stoffwechselstörungen, die durch Insulinmangel verursacht wird. Bei Kindern macht der Typ-1-Diabetes mehr als 90 % aller Diabetesfälle aus. Im Zuge der zunehmenden Häufigkeit von Übergewicht und Adipositas treten auch im Kindes- und Jugendalter mehr Fälle von Typ-2-Diabetes auf. Andere Diabetesformen sind selten.
  • Häufigkeit:Die Inzidenz des Typ-1-Diabetes liegt in Deutschland bei 15 Fällen pro 100.000 Einwohner pro Jahr. Die Prävalenz des Typ-1-Diabetes im Alter unter 20 Jahren liegt bei etwa 100 pro 100.000, der Typ-2-Diabetes  hat in Deutschland bei 0- bis 20-Jährigen eine Prävalenz von 2,3 pro 100.000.
  • Symptome:In den meisten Fällen tritt ein Typ-1-Diabetes bei Kindern als akute Erkrankung auf, die eine sofortige Einweisung ins Krankenhaus erfordert. Der Typ-2-Diabetes manifestiert sich schleichender. Symptome sind verstärkter Durst, vermehrtes Wasserlassen, Müdigkeit.
  • Befunde:Klinische Befunde beim Typ-1-Diabetes sind Gewichtsabnahme und Durst. Bei Koma und Präkoma: Dehydrierung, Rötung der Wangen, Bauchschmerzen mit Erbrechen, gespanntes Abdomen, schwere und tiefe Atmung, beeinträchtigtes Sensorium, Schock, Azetongeruch der Atemluft.
  • Diagnostik:Die wichtigsten Tests sind die Ermittlung des Blutzuckerspiegels, des HbA1c-Wertes und der auf Typ-1-Diabetes hinweisenden Antikörper.
  • Therapie:Die Behandlung besteht in einer Insulintherapie unter Anpassung der Ernährung.

Allgemeine Informationen

Definition

  • Der Diabetes mellitus ist eine chronische Stoffwechselerkrankung mit vielfältigen Ursachen, die durch eine chronische Hyperglykämie und Störungen des Kohlenhydrat-, Fett- und Eiweißstoffwechsels gekennzeichnet ist. Der Diabetes wird durch eine gestörte Insulinausschüttung, eine eingeschränkte Wirkung des Insulins oder eine Kombination von beidem hervorgerufen.
  • Beim Typ-1-Diabetes werden die Betazellen in den Langerhans-Inseln der Bauchspeicheldrüse durch einen Autoimmunprozess zerstört, und es entwickelt sich ein absoluter Insulinmangel.1-2 
  • Der Typ-1-Diabetes tritt bevorzugt in jüngeren Lebensjahren auf, kann sich jedoch auch im späteren Lebensalter manifestieren.
  • Bei Kindern macht der Typ-1-Diabetes  mehr als 90 % der Fälle aus.
    • Diese Erkrankung tritt bei Kindern in der Regel erstmalig als eine akute Erkrankung auf.

Diagnostik

Therapie

Verlauf, Komplikationen und Prognose

Verlaufskontrolle

Patienteninformationen