Sprech- und Sprachstörungen bei Kindern

Zusammenfassung

  • Definition:Funktionsstörungen der Sprechorgane, die angeboren oder erworben sein können.
  • Häufigkeit:5 % der 5-Jährigen haben moderate Probleme, 1 % der 5-Jährigen haben schwerwiegende Probleme,
  • Symptome:die sich in einer verzögerten oder unzureichenden Sprach-/Sprechentwicklung äußern. Es können Symptome disponierender Erkrankungen vorliegen, die dann zusätzlich weitere Symptome in diesem Bereich bewirken.
  • Befunde:Häufig liegt ein normaler klinischer Befund vor. Die Untersuchungen sollten sich zunächst auf Gehörtests und neurologische Tests konzentrieren.
  • Diagnose:Weitere Untersuchungen sollten abhängig von der vermuteten Ursache erfolgen. 
  • Behandlung:Je nach Ursache ist unter Umständen eine kausale Therapie möglich. Unterstützende Therapiemaßnahmen sind besonders wichtig, um für die bestmögliche Sprachentwicklung zu sorgen.

Allgemeine Informationen

Definition

Diagnostik

Therapie

Verlauf, Komplikationen und Prognose

Verlaufskontrolle

Patienteninformationen