Masern

Zusammenfassung

  • Definition:Masern werden durch das Morbillivirus verursacht und sind die ansteckendste Krankheit mit Fieber und Exanthem.
  • Häufigkeit:Weltweit. Sie gehören zu den 10 häufigsten Infektionskrankheiten und verlaufen oft tödlich.
  • Symptome: Fieber, Husten, Schnupfen, Konjunktivitis und Exanthem.
  • Befunde: Enanthem im Mund (Koplik-Flecken), Hautausschlag.
  • Diagnostik:Zur Bestätigung der Diagnose werden ein serologischer Test und ein Mundsekret-/Speicheltest empfohlen.
  • Therapie:Symptomatisch mit fiebersenkenden Mitteln, Flüssigkeitsgabe, Vitamin A, Behandlung der bakteriellen Superinfektionen.
  • Prophylaxe:Impfung.

Allgemeine Informationen

Definition1

  • Masern (Morbilli) sind eine durch das Morbillivirus (Masernvirus) verursachte Virusinfektion.
  • Sie gehören zu den ansteckendsten Viruserkrankungen, die meist im Kindesalter auftreten.
  • Symptome sind vor allem Fieber und ein generalisiertes Exanthem.
  • Masern sind aufgrund möglicher Komplikationen keine harmlose Erkrankung.

Diagnostik

Therapie

Verlauf, Komplikationen und Prognose

Verlaufskontrolle

Patienteninformationen

Illustrationen