Akute Glomerulonephritis bei Kindern

Zusammenfassung

  • Definition:Entzündungen der Nierenglomeruli. In der Regel immunologische Ursache, Auftreten im Zusammenhang mit Infektionserkrankungen.
  • Häufigkeit:Relativ seltene Erkrankung.
  • Symptome:Häufig asymptomatisch. Als Anfangssymptom tritt häufig roter oder dunkler Urin auf. Ev. Lethargie und Übelkeit sowie Kopfschmerzen.
  • Befunde:Ev. reduzierter Allgemeinzustand. RR kann steigen. Oft spärliches Wasserlassen.
  • Diagnose:Im Urin sind rote und weißen Blutkörperchen und Zylinder zu erkennen. Kreatinin steigt an, meistens vorübergehend. Bei einem schweren Verlauf muss eine Nierenbiopsie durchgeführt werden.
  • Behandlung:Symptomatische Behandlung, oft findet eine Spontanheilung statt. Auf Kalium, Hydratationsstatus und Nierenfunktion achten. Hypertonie muss behandelt werden. Bedarf für eine Dialyse beurteilen.

Grundinformationen

Definition

  • Akute Glomerulonephritis ist eine akute Entzündung der Kapillaren oder der Basalmembran der Nierenglomeruli, die in der Regel eine immunologische Ursache hat.
  • Die Entzündung führt zu Störungen der Regulierung von Flüssigkeit und Elektrolyten durch die Niere und damit zu einer Schwächung der Nierenfunktion in unterschiedlicher Ausprägung. 1
  • Typische Symptome und Befunde sind Hämaturie, Proteinurie, Ödeme und ev. Bluthochdruck.
  • Es gibt mehrere Arten von Glomerulonephritis, die meist mittels Anamnese und klinischen Befunden, zur Sicherung der Diagnose eventuell durch Nierenbiopsie, unterschieden werden können.

Diagnose

Therapie

Verlauf, Komplikationen und Prognose

Verlaufskontrolle

Patienteninformation