Patellaspitzensyndrom

Zusammenfassung

  • Definition: Tendopathie im Bereich des Streckapparates des Kniegelenks. Wird auch als Springerknie (Jumper's Knee) bezeichnet.
  • Häufigkeit: Kommt unter Sportlern relativ häufig vor.
  • Symptome: Schmerzen am unteren oder oberen Rand der Kniescheibe (Patella). Wird häufig durch einen einzelnen Vorfall ausgelöst.
  • Befunde: Klinisch äußert sich die Erkrankung in klar abgegrenzten Schmerzen am unteren oder oberen Rand der Kniescheibe oder am Ansatz an der Tuberositas tibiae.
  • Diagnostik: Weitere Untersuchungen sind in der Regel nicht erforderlich.
  • Therapie: Wird meistens konservativ behandelt. In hartnäckigen Fällen kann eine Operation erforderlich sein.

Allgemeine Informationen

Definition

  • Wird auch als Springerknie bezeichnet.
  • Tendopathie am Streckapparat des Kniegelenks, die von der Quadrizepssehne bis zum Ansatz der Patellarsehne an der Tuberositas tibiae auftreten kann, meist aber am unteren Rand der Kniescheibe lokalisiert ist.
  • Eine wiederholt auftretende Belastung (z. B. beim Springen) führt zu einer Reizung der Patellarsehne.

Diagnostik

Therapie

Verlauf, Komplikationen und Prognose

Patienteninformationen

Illustrationen